Verfasst von: logmanieh | August 18, 2007

Statussymbol „Schöne Zähne“

Verfasst von: logmanieh | August 17, 2007

Zirkonvollkeramik auf Implantaten

Heute spielen immer mehr ästhetische Aspekte eine Rolle bei der Versorgung von Patienten mit modernem Zahnersatz, Patienten möchten schöne natürliche Zahnkronen und wenn diese Zähne eben fehlen, dann schöne Kronen auf Implantaten – zu recht! Das kann heute mit den modernen Vollkeramiken auch realisiert werden und das auch zu vernünftigen Preisen. Mit dem richtigen Implantatsystem, wissenschaftlich untersucht, in aller Welt häufig eingesetzt und den richtigen Bauteilen, die einem für die Versorgung unserer Patienten alle Möglichkeiten bieten.Ich implantiere gerne mit dem System von der Fa. BioHorizons GmbH, da die Firma ein versiertes Implantatsystem entwickelt hat und mit dem es sich gut implantieren lässt. Das schöne an dem System ist, dass die Bauteile nicht zu viel kosten, so dass der Patient einen vernünftigen Preis erwarten kann, es aber kein Billigsystem ist, wo man nicht weiss, ob es in ein paar Jahren noch auf dem Markt ist.Die Fa. BioHorizons bietet jetzt auch ab Sommer einen vollkeramischen Aufbau für Implantate an für einen Preis, der bis zu 100Euro günstiger ist, als bei manchen anderen Systemem. Und er besteht aus dem modernen stabilen Zirkonoxid.So können tolle schöne Rekonstruktionen gebaut werden und der Patient zahlt für die Bauteile einen vernünftigen Preis!   Dr. Alexander Krauße 

Verfasst von: logmanieh | August 5, 2007

Metallfreie Kronen und Brücken. Warum nicht in aller Munde?

Bei den heutigen, hohen Edelmetallpreisen macht es eigentlich wenig Sinn den überwiegend großen Teil der Kronen- u. Brückenversorgungen( K+B) metallgestützt anzufertigen. Abgesehen von einigen wenigen Kontraindikationen,wie zB. Zähneknirschen, ungünstigen Biß-oder Platzverhältnissen, lässt sich in der K+ B Technik alles metallfrei lösen.

Wenn man wollte.

Mangelnde Bereitschaft zur Investition in ein vollkeramisches System oder mangelndes Interesse an Weiterbildung sind leider auch Gründe die gegen eine Erhöhung der Versorgung mit metallfreien Kronen und Brücken sprechen. Dadurch wird so manchem Patienten einiges an Komfort und Aesthetik vorenthalten.

Die marktführenden, langzeiterprobten Vollkeramiksysteme, zB. Procera von Nobel Biocare, ermöglichen sowohl Einzelkronen , als auch Brückenspannen für fast jeden Fall. Die Passgenauigkeit ist mindestens genau so gut, eher besser , wie die der gegossenen Metallsysteme.

Zur Aesthetik.

Wenn das Licht nicht von einem Metallgerüst oder einer Opaquerschicht auf seinem Weg durch die Krone behindert wird , wirkt diese genauso natürlich wie ein intakter, gesunder Zahn. Es gibt keine dunklen Metallränder am Kronenrand mehr.Selbst wenn das Zahnfleisch im Laufe der Jahre zurück geht, bleibt der Kronenrand unsichtbar. Die Vollkeramik macht es dem Zahntechniker eigentlich sogar leichter unsichtbaren Zahnersatz herzustellen.

Zur Biokompatibilität

Die heiß- kalt Empfindlichkeit wird wegen der geringeren Wärmeleitfähigkeit der Vollkeramik deutlich verringert. Elektrische Ströme die sich gerne bei unterschiedlichen Legierungen in idealerweise saurem Mundmillieu(z.B. Zitrone, Orange) bilden, können Sie vergessen. Es werden keine Legierungsbestandteile ausgewaschen, weil metallfrei. Keine giftigen Schwermetalle, weil metallfrei.

Zum wahrscheinlich wichtigsten Grund—- Der Preis .

Es gibt Zahntechnische Laboratorien die meinen 700,- €, 800,- € oder sogar 1000,- € für ein vollkeramisches Einzelkrönchen nehmen zu müssen. So wird man natürlich nur einen eingeschränkten Patientenkreis finden der sich das leisten will, kann.

Eigentlich schade, für Patient, Praxis und Labor. Es muß nicht so teuer sein. Seit 1998 versorgen wir jedes Jahr mehr glückliche Patienten mit Vollkeramik zu vernünftigen Preisen bei Topqualität. Das Geheimnis? Hohe Stückzahlen, günstigerer Einkauf durch höhere Rabatte. Ausgewählte hochwertigste Materialien erleichtern die Verarbeitung.

Die Vollkeramikkrone kostet bei uns 250,- € – 300,- € je nach Aufwand. Dazu kommt dann bei unserer Partnerpraxis noch das Zahnarzthonorar in etwa der gleichen Höhe.Also überschaubare Kosten für einen perfekten Zahnersatz.

Teure Dentallegierungen mit ihren hohen Preisen und all den oben genannten Nachteilen sollten nur noch in Ausnahmefällen verwendet werden.

Stand der Technik ist heute die Vollkeramik

Wer technische Daten vermisst, bitte anfragen.

Wer ein Angebot haben möchte, bitte anfragen.

Roger Logmanieh

Verfasst von: logmanieh | August 4, 2007

Hallo Welt!

Endlich ist er da.

Der erste Blog mit allen Info´s über Zahnimplantate, biokompatiblen Zahnersatz, metallfreiem Zahnersatz, Vollkeramik.

Hier werden demnächst regelmäßig Beiträge und Vorträge über Dentalimplantate, biokompatiblen Zahnersatz, metallfreien Zahnersatz und Vollkeramik reingestellt. Alle Fragen werden je nach Sachgebiet von Zahnmedizinern, Zahntechnikern oder Mitarbeitern der Dentalindustrie beantwortet.

Dieser Blog ist eine Kooperation von der DI Dental Innovation GmbH in Köln,der Zahnarztpraxis Dres. Krauße und Krauße in Köln-Rodenkirchen und der Dentalindustrie.

Die Idee zu diesem Blog kam mir beim lesen des mywhitelist Blog von Christof Hintze.

Empfehlen und empfohlen werden auf rein emotionaler Basis. www.mywhitelist.de

Kategorien